Bisher:

Seit den 90gern werden ungeliebte Tattoos mit Lasern aus der Medizintechnik entfernt. Diese Laser sind Nanosekundenlaser und haben Bezeichnungen wie "Q-Switch, Nd:YAG, Rubin....etc."

Ein energiereicher Lichtstrahl wird in die Haut geschickt (merkt man nicht) . Sobald er auf ein Pigment trifft, nimmt dieses die Energie auf, dadurch wird es erhitzt und wenn die Menge der Energie sehr hoch ist, dann zerbricht das Pigment in einzelne kleine Stücke.
Für den menschlichen Körper bleibt dieser ganze Vorgang nicht unbemerkt und wenn er der Meinung ist die Stücke sind klein genug, dann transportiert er sie nach innen über das Lymphsystem ab.
Die grossen Stücke bleiben liegen und werden dann wieder mit dem Laser bearbeitet usw. usw. usw. ....bis nichts mehr da ist.

Neu mit Picosure:

Picosure arbeitet im Picosekundenbereich, sprich mit viel höherer Geschwindigkeit. Dieser revolutionäre Laser gibt ultrakurze Energieimpulse mit einer Blitzdauer von Billionsteln einer Sekunde in die Haut ab. Die Pulsbreite in der Picosekunden-Technologie beträgt nur ein 100stel der eines Nanosekundenlasers. Die ultrakurzen Pulsbreiten des PicoSure erzielen einen besonders intensiven photomechanischen Effekt, der die thermische Wirkung der traditionellen Q-Switch-Laser (Nanosekunden-Laser) deutlich übertrifft. Es kann jetzt auch mehr Energie in die Haut gebracht werden ohne das umliegende Gewebe zu schädigen.

Stellt man sich Farbpigmente als Felsen in der Haut vor, so werden diese durch Q-Switch-Technik in Gesteinsbrocken zerkleinert, durch die Picosekunden-Technik jedoch zu Sand, die der Körper leichter abbauen kann.

picosure_2_versus_qswitched_stills1

 

diff02

Das ermöglicht noch nie da gewesene Ergebnisse ! (siehe Bilder)

So lassen sich sehr gute Resultate sogar bei schwierig zu entfernenden Blau- und Grüntönen sowie dunkle Tinten erreichen, und zwar innerhalb weniger Sitzungen.

Vorteile:

  • Weniger Stress für die Haut
  • Kaum SCHMERZEN
  • Mehr Abbau von Farbe möglich
  • Weniger Sitzungen (nur noch ca .1/3 als vorher )
  • Keine Brandverletzungen mehr
  • Keine Narbenbildung durch die Laserbehandlung